Über uns

Bilder unserer Hunde clicken Sie

"Unsere Hunde“

Auf dieser Seite halten wir Sie auf dem Laufenden, was bei uns alles so läuft.
Mehr über den Ausbildungsstand jedes Einzelnen finden Sie unter dem Thema Ausbildung

image-7992204-IMG_0120.JPG
image-7718586-IMG_5336.w640.JPG
Junghund Leonberger
Emando hier mit 5 Monaten
Seit dem 6. Januar 2017 bereichert Emando Leonberger vom Löwengarten unsere Familie
image-7992138-354b223ae71b43c2a09408c652f3e304.jpg
im Hundespiel
Nach anfänglicher Distanz,
spielen die beiden miteinander, mit ihren unterschiedlichen Temperamenten ergänzen sie sich sehr gut.
Leonberger Welpe
Hundespiele
Aktivität
aber auch viel Ruhe ist wichtig für das innere Gleichgewicht um die vielen Eindrücke verarbeiten zu können.
Spaziergang
Einen grossen Dank auch Paul
der jeden Tag die Abendrunde mit der Bande übernimmt
Wind und Wetter
Freud und Abschied der Hunde mit
mir teilt
Entlebucher Sennenhündin
Runa die
Temperamentvolle schnelle Hündin
2016
in der Zwischenzeit ist Runa die Sennenhündin schon eine Weile bei uns.
Sie ist temperamentvoll, quirlig, draufgängerisch, anhänglich, vif und wie man gut auf diesem Bild sieht, immer alles beobachtend. Es ist schön mit ihr zu arbeiten!
Lu dagegen ist der ruhende Pol, was auch gut tut!
Januar 2016
im Oberammergau eine Woche im Training mit dem Thema
Mehrhundehaltung - Training mit mehreren Hunden gleichzeitig.
Das hat die beiden zusammengeschweisst.

Mehrer Hunde zu führen ist anspruchsvoll und braucht die volle Aufmerksamkeit. Gleichzeitig muss man seine Vierbeiner gut kennen, was ihre Stärken und ihre Schwächen sind. Wer wo welche Stellung und welchen Einfluss hat. Dieselbe Übung kann mit verschiedenen Hunden ganz anders verlaufen.
Auf jeden Fall kommt Hund - Mensch sich näher, auch die Hunde unter sich.



2013

noch orientiert sie sich stark an Canelle und vorallem an Morty.

Doch auch alleine mit mir zeigt sie sich sicher.
Hier nach dem Helikopter Flug in Rabius.
Ein einmaliges Erlebnis mit dem Hund Helikopter fliegen!

Februar 2012
Lu lernt täglich Neues.
Dabei lege ich Wert auf das festigen der Basis, das heisst
sie muss ein Grundvertrauen zu mir entwickeln aber auch in ihre
Fähigkeit, Ungewohntes und Konfliktsituationen
kennen zu lernen und zu meistern.
Hier zum Beispiel, laufen auf Blech, ungewohnter Untergrund, der
sich bewegt und schäppert.





Lu ist jetzt 17 Wochen alt, die Grossen zwei zeigen ihr, durch ihr
Verhalten, dass das alles 'Pippi einfach' ist.

 

Wackelnder Untergrund, ungewohntes Terrain, auf dem sich die Hunde
spielerisch leicht bewegen, dabei aber auch führig bleiben.
Alles andere als selbstverständlich!






Ganz schön anstrengend, sich durch den Schnee zum
Figurant duchzugraben.

Das Team bereitet sich vor            Pepper arbeitet sich durch den Schnee       

Die Löcher werden gut zugeschaufelt.


Die Hunde drängen sich durch das gegrabene
Loch zum Figurant. Dort in der Höhle ist es eng,
so dass auch der Figurant keine Platzangst haben
darf.
Morty zwängt sich wieder vom engen Loch an die
frische Luft.

Auch warten im kalten Schnee muss man können!

Sichtweise vom Figuranten.
Man hört den Hund kommen, mit Scharren dringt er
ins Loch und begrüsst freudig den Figuranten der
ihm eine Belohnung gibt.
Einen Schnee-Schnauz-Schlabber-Gruss ist dabei garantiert.
 
Nach getaner Arbeit gibt's eine verdiente Pause.
 beim Fotoshooting


Herrliche Landschaftsbilder auf der Tannalp 27.-29.Januar 2012





7.1.2012

Lu das erste Mal im Welpenspielkurs. Der Kontakt zu anders gleichaltrigen ist wichtig.
Hindernisse werden spielerisch erlebt.
Noch wird sie auf den Spaziergängen viel getragen.Der 'Jäger' mit seiner 'Beute'.